Magyar Magyar English Roman Sved Italiano Deutche Russia

Angebote, Informationen,

Angelabendteuer von ganzer Welt

Melden Sie sich zum Newsletter!

E-mail:

Südfrankreich - Rhone Delta


Das Welsparadise: Camargue

Die Rhone, die in der Schweiz entspringt und Frankreich durchschneidet, mündet ins Mittelmeer in der Gegend des legendären Camargues. Camargue, das Naturschutzgebiet ist berühmt für seine Flamingo- und Wildpferdpopulation, seine weit verzweigte Wasserwelt. Bei Arles verzweigt sich die Rhone auf zwei Flussarme: auf die Kleine und die Große Rhone. In der Gegend von Camargue befinden sich zahlreiche Kanäle und kleinere oder größere wasserbedeckte Gebiete, Teiche.

Dieses bis jetzt unentdeckte Welsparadies von Europa ist von den Augen  der meisten Welsangler versteckt geblieben. Mit Ausnahme von einigen französischen, deutschen und italienischen Welsanglern hat der „Wels-Tourismus“ der letzten Jahre die Gewässer vom Rhonedelta nicht erreicht.

Während zahlreiche Angellager am Ufer des Flusses Ebro errichtet wurden, findet man am Ufer des Rhonedeltas vor allem Herrenhöfe und Apartmenthäuser, die aus der Landwirtschaft und dem Familientourismus leben. Es gibt auch von ihnen nicht zu viel, obwohl der Welsbestand der Rhone wunderbar ist. Die Spitzenraubtiere der echten wilden Gewässer können störungslos in der verzweigten Wasserwelt von Camargue jagen, sich vermehren.

Wer die Berichte der französischen und deutschen Welsangler mit Aufmerksamkeit verfolgt, konnte auch bis jetzt regelmäßig über die Welse der legendären Rhone lesen. Über  diese Gewässer wurden mehrere Filme gedreht, die die Techniken des Welsangelns vorgestellt haben. Es ist nicht zufällig.

Bis jetzt haben aber nicht einmal die örtlichen Angler gern darüber gesprochen, dass sie in der Gegend von Camargue regelmäßig Welse fangen, die länger als 2,60 m sind. Vielleicht hat sogar der Fluss Ebro keine Fische, die so überwältigend groß sind. Man kann nicht einmal schätzen, wie groß der mächtigste Wels in der Rhone sein kann, denn sein Stammbestand konnte sich in den letzten Jahrzehnten nahezu störungslos entwickeln. Von dem bis heute geschützten Bestand darf man laut den Regeln der örtlichen Angelordnung keinen Fisch nach Hause bringen, die den Rhone besuchenden Sportangler töten aber sowieso keinen einzigen wunderschönen Fisch, darin können wir sicher sein.

Die Methoden des hiesigen Welsangelns sind abwechslungsreich und wirksam. Die französischen Sportkameraden bevorzugen vor allem die vertikalen Methoden. Die Methode ist sowohl mit lebendem Fisch als auch mit Gummifisch wirksam, oft kann man aber mit Erdwurm oder mit einem anderen Pier Kapitalfische fangen.

Clonking kommt in diesen Gewässern nicht oft vor, eben darum ist es sehr erfolgreich. Die Welse sind noch nicht an die Stimme vom Wallerholz (wooden clonk) gewöhnt, so kann man mit einem besonders aggressiven Anbeißen rechnen, wenn man diese Angelnart wählt.

Mit den verschiedenen, in der Nähe des Grundes oder der Wasseroberfläche befestigten Ködern (Angeln mit Hilfe von Bojen)  werden die wirklich großen Welse in der Gegend von Camargue gefangen. Die von den deutschen Anglern beliebte Methode ist in diesen Gewässern besonders erfolgreich. Natürlich müssen alle darauf achten, die anderen Sportkameraden auf dem Wasser beim Angeln nicht zu gefährden.
In der Gesamtheit kann man sagen, dass man im Rhonedelta mit besonders abwechslungsreichen Methoden auf den König der Süßwasserraubtiere, den Wels angeln kann.

Außer dem Angeln ist auch die Tatsache sehr reizend, dass man mit einer Autofahrt von ca. 25 km eine wunderbare kleine Ferienstadt an der Seeküste, Saint Marie de la Mer erreichen kann. Hier erwarten die Touristen viele gute Restaurants, Cocktailbars und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Camargue und Predator Fishing Camp erwarten die Welsangler mit Kapitalfischen in einer wunderbaren Umgebung, abends mit Unterhaltungsmöglichkeiten an der Seeküste.

Erwartet vielleicht gerade dich ein 3 m langer Wels? :)


Hinfahrt

Unser Camp liegt in der Gegend von Camargue, mit besonders guten Hinfahrtmöglichkeiten. In der Nähe befinden sich mehrere internationale Flughäfen (Marseille, Nimes, Montpellier). Der Ort kann auch auf der Autobahn aus der Richtung von Barcelona, Lyon, Genf, Milano und Frankfurt schnell und bequem erreicht werden.

Es gibt günstige Fluglinien aus Frankfurt und Brussels bis Zum Nimes Flughafen, dass nur etwa 15 Kilometer vom Camp entfert wird, doch Montpellier und Marseilles sind auch einfach erreichbar.

Wetter, Klima

Für das Gebiet ist grundsätzlich das mediterrane Klima charakteristisch. Nach dem Winter, der in der Regel mild ist, wird die Luft schnell warm und der Frühling beginnt schon Ende Februar mit einer angenehmen Temperatur von 15-20 Grad. Die wärmsten Monate des Jahres sind Juni, Juli und August, dank dem berühmten Provence-Wind ist aber auch die 30 Grad übersteigende Temperatur ertragbar. Wegen der Luft, die ab Ende September nur langsam kälter wird, kann man auch noch Ende Oktober eine angenehme Tagestemperatur von 15-20 Grad genießen.

Das Camp

Unser Camp liegt am Ufer der Kleinen Rhone, 9 km weit von der Stadt Saint Gilles, wo ausgezeichnete Einkaufsmöglichkeiten, Cafés, eine Bank und sonstige Dienstleistungen unsere Gäste erwarten.

Das Haus wird vom direkten Ufer nur durch einige Meter und einen Damm getrennt. Am Ufer, im Hafen erwarten Motorboote die Angler. Das Haus mit 3 Schlafzimmern, einem Badezimmer, einer in vollem Maße ausgerüsteten Küche (Geschirrspülmaschine, Mikrowellengerät) bietet eine bequeme Unterkunft für 6 Angler. Der Leiter des Lagers wohnt in einem separierten Teil des Hauses, so steht er bei Fragen und Problemen jederzeit zur Verfügung.

An den dazu ausgebauten Stellen kann man auch am Ufer angeln. Über diese Möglichkeiten werden die Gäste durch den Lagerleiter vor Ort informiert.

Unsere Gäste können das Schwimmbecken und das Sportzimmer, die ca. 100 m weit vom Haus liegen,  kostenlos in Anspruch nehmen.

Die Boote

Die bequemen, stabilen Motorboote mit einem 4,95 m langen Katamarankörper sind mit Motoren von 5.5 LE  ausgerüstet. Wegen die spezielle Forme können die Boote eine Geschwindigkeit über 25 km/Stunde einfach erreichen! Sie sind mit allen Zubehören versehen, die zur sicheren Schifffahrt notwendig sind (Rettungswesten, Seile, Ruder, usw. …).

Mit den Schiffen können die Kleine Rhone, die Große Rhone und die besten Angelplätze der umgebenden Kanäle innerhalb von 30-60 Minuten bequem erreicht werden. Der Hafen befindet sich am Ufer der Kleinen Rhone, einige Meter vom Haus, wo man auch die Akkumulatoren aufladen kann.

 

Die Regeln

In Frankreich gelten die nachstehenden Regeln für die Schifffahrt und das Angeln: Ein Boot mit einem Motor über 6 LE (4,5 kW) darf nur im Besitz einer Fahrerlaubnis für kleine Schiffe gefahren werden!

Mit den Booten darf man ausschließlich auf dem Fluss fahren, es ist streng verboten, auf das Meer hinauszufahren!

Man darf auf den in der Genehmigung angeführten Wasserflächen ab 30 Minuten vor dem Sonnenaufgang bis 30 Minuten nach dem Sonnenuntergang angeln, mit Ausnahme des Unterlaufs der Kleinen Rhone (dafür ist eine Sondergenehmigung notwendig), wo auch das Nachtangeln genehmigt ist!

Der größte Teil der Uferstrecken der Flüsse steht im Privatbesitz, deshalb ist das Angeln am Ufer nur auf den von uns angegebenen Gebieten gestattet!

Unser Angebot

Unser Paket-Angebot für eine Angeltour mit einem Apartment:

Das Angebot enthält:

  • Unterkunft im Haus mit 3 Schlafzimmern, einem Badezimmer und einer Küche
  • Benutzung von Motorboot (2 Personen/Boot)
  • Angelschein für eine Woche für die Kleine Rhone (optional: Große Rhone, Kleine Rhone - Unterlauf oder                      Jahresschein für alle Gebiete, siehe unten)
  • Betreung auf Englisch

Paketpreis: EUR 690,-/Person/Woche (2 Personen in einem Schlafzimmer, mit gemeinsamer Benutzung des Badezimmers und der Küche)

Es ist auch möglich, dass eine Gesellschaft von 4-5 Personen das ganze Haus komplett anmietet. In diesem Fall fragen Sie nach unser Sonderangebot!
Bei 2-3 Personen sichern wir Platz in einem anderen Apartment vor Ort, von den freien Plätzen abhängig, laut einer Sonderanfrage, je nach Bedarf.

Anmietung von Ausrüstung (Wallerrute mit Schnurr/Woche): EUR 30,-
Anmietung eines Elektromotors/Sonars: (/Woche): EUR 50,-
Private Führung: EUR 200,-/Tag

Angelscheinoptionen:
Angelschein für 1 Woche, Große Rhone: + EUR 30,-
Angelschein für 1 Woche, Kleine Rhone, Unterlauf: + EUR 30,-
Jahresschein für alle Gebiete: + EUR 59,-

Gegen Preisaufschlag und von den freien Plätzen abhängig sichern wir ein Apartment von höherer Kategorie für 2,4, 6 Personen
.

Wenn Sie ausführlichere Information möchten, oder bestellen, können Sie uns gleich über diesem Formular kontaktieren:

Kontaktieren Sie uns:
Name: * !
E-mail: * !
Telephonenummer:
Inhalt:
Nachricht: * !
Captcha: *
!
2018 horgaszutazas.hu all rights reserved